Landestheater, Theater Leipziger Turm Ullrich, Konzerthalle Fabrik, Ziegelbau

Markt, Marktkirche, Roter Turm Händel, Denkmal, Heidel Altstadt, Markt Stadthaus

Markt Brunnen, Hallplatz Hallplatz, Brunnen Stadtkirche

Ackerbürgerhof Residenz Fluss, Gebäude Saalestadt

Halle, Saale, Sachsen-Anhalt

Halle an der Saale erhielt 1085 Stadtrecht, war als starkes Mitglied der Hanse bestrebt, die Herrschaft der Magdeburger Erzbischöfe abzuschütteln. Somit verlor Halle 1478 seine Stadtrechte und das Salzsiederprivileg. Die Salzquellen unterhalb der Burg Giebichenstein wurden erst 1845 zu einem Solebad entwickelt. Nach Aufschluss gewaltiger Braunkohlenlager wuchs Halle zu einem Zentrum der chemnischen Industrie und zweitgrößte Stadt Sachsen-Anhalts

Copyright by Bernd H. Schuldes